Die wichtigsten Informationen zur Darmspiegelung Nürnberg

Die Darmspiegelung Nürnberg ermöglicht Ärzten, dass Ursachen von Beschwerden festgestellt werden. Möglichst frühzeitig sollen die krankhaften Veränderungen im Darm erkannt werden. Es kann sich beispielsweise um Polypen oder Entzündungen handeln. Die vorhandenen Veränderungen wie Polypen können auch direkt behandelt werden.

Die Darmspiegelung Nürnberg erfolgt zudem als Krebsvorsorgeuntersuchung. Für die Spiegelung wird das flexible optische Instrument bei dem After eingeführt und dies kann bis zur Dünndarmmündungsstelle oder den unteren Dünndarmabschnitt vorgeführt werden.

Was ist für die Darmspiegelung Nürnberg zu beachten?

Der Dickdarm kann durch einblasen von Luft bei der Koloskopie sehr gut beurteilt werden. Für die histologische Untersuchung ist die Entnahme der Gewebeproben möglich und auch die vorhandenen Polypen können abgetragen werden. Das Abtragen der Polypen ist beispielsweise schmerzfrei, nur dass die Luftinsuflation auch zu den unangenehmen Blähungen führen kann. Die Untersuchung funktioniert ohne Schmerzbehandlung und ohne Beruhigungsbehandlung.

Die Patienten können selbst entscheiden, ob die zusätzliche Medikation benötigt wird. Zu der Darmspiegelung gibt es noch keine vergleichbare Methode, denn Beispielweise ein CT ist bezüglich der Genauigkeit weit unterlegen und auch die Probenentnahme oder Behandlung ist nicht möglich. Zusätzlich gibt es bei Röntgenstrahlen auch eine Belastung, die es bei der Spiegelung nicht gibt.

Wichtige Informationen zu der Darmspiegelung Nürnberg

DarmspiegelungBlutungen, die Verletzung der Darmwand oder weitere Komplikationen sind selten. Atemstörungen oder Kreislaufstörungen können durch die Beruhigungsmedikamentation entstehen, doch es erfolgt während der Behandlung eine Überwachung. Infektionen wegen Keimen sind bei der Darmspiegelung Nürnberg unwahrscheinlich, da die Endoskope entsprechend aufbereitet werden. Geachtet wird immer auf den bestmöglichen technischen Standard. Eine Video- und Bilddokumentation der krankhaften Veränderungen wird durchgeführt. Damit die Darmspiegelung Nürnberg optimal verläuft, ist die gründliche Reinigung von dem Dickdarm notwendig. Es müssen Abführmaßnahmen eingeleitet werden und hierfür erfolgt die Medikamenteneinnahme mit der hohen Flüssigkeitszufuhr.

Dieser Teil ist in der Regel der unangenehme Teil von der Koloskopie und dies dauert etwa einen halben Tag. Mit dem Arzt sollte besprochen werden, wenn weitere Medikamente eingenommen werden. Die Wirksamkeit kann durch das Abführen schließlich eingebüßt werden und Medikamente sollten zuvor abgesetzt werden, welche Einfluss auf die Blutgerinnung haben. Im Anschluss an die Darmspiegelung Nürnberg sind kaum Beschwerden zu erwarten und nur Blähungen können möglich sein. Die Nahrungsaufnahme ist dann wieder in dem gewohnten Rhythmus möglich. Wichtig ist bei der Spiegelung nur, dass durch die Beruhigung für 24 Stunden auf die aktive Teilnahme an dem Straßenverkehr verzichtet wird. Eine Vorsorgeuntersuchung ist wichtig und wird bei dem Darm etwa alle 10 Jahre empfohlen. In besonderen Fällen wie Vorerkrankungen in der Familie kann der Zeitraum auch verkürzt werden.

 

Copyright Medical Privacy Coalition 2020
Tech Nerd theme designed by Siteturner