Mit Klasse und Charakter Tanqueray Gin 

Tanqueray Gin hat genau das, was den guten Gin auszeichnet und dies sind Klasse und Charakter. Es handelt sich um einen London Dry Gin mit dem knackigen und trockenen Geschmack. Das Rezept stellt ein Geheimnis dar, welches gut gehütet wird. Viele Menschen sind sich dennoch sicher, dass nur vier unterschiedliche Botanicals für Tanqueray Gin genutzt werden. Abgefüllt wird die Spirituose in smaragdgrüne, ikonische Flaschen und im Geschmack werden die angenehme Würze und die starken Wacholdernoten aufgewiesen. 

Was sollte für Tanqueray Gin beachtet werden?

Das Premium Produkt hatte Charles Tanqueray in den 1830er Jahren erfunden. Das Erfolgsgetränk ging dann in die Produktion und gegründet wurde in der Vine Street die Edward & Charles Tangqueray & Co Destillerie. Charles ist im Jahr 1868 verstorben und der Sohn übernahm Geschäft sowie Brennerei. Der Tanqueray Gin war dann so erfolgreich, dass er rasch von den Großhändlern in gesamt Großbritannien gehandelt wurde. Außerdem wurde der Tanqueray Gin dann in die britischen Kolonien exportiert. Laut Geschichten wurde in den 20er Jahren damit begonnen, dass die Flaschen in die USA verschifft wurden. Die Prohibitionsperiode hatte gerade erst begonnen und deshalb wurden die Flaschen zu den Inseln in der Nähe der US-Küste gesendet. Laut der Geschichte wurden die schwimmfähigen Kisten dann zum Ufer des Festlands getrieben und die Händler warteten dort sehnsüchtig. Die Flaschen wurden dann schließlich auf dem Schwarzmarkt verkauft. Durch einen Luftangriff wurde die Destillerie dann im Jahr 1941 fast ganz zerstört und es blieb nur ein Teil der Brennerei unversehrt. Die Destillerie wurde dann nach Schottland verlegt und dort findet noch die Hauptproduktion von dem Tanqueray Gin statt.

Tanqueray Gin : Mehr Angaben

Wichtige Informationen zu dem Tanqueray Gin

Unter den Gins handelt es sich um einen richtigen Klassiker. Für die Herstellung werden vier Botanicals genutzt und diese sind Lakritzwurzel, Angelikawurzel, Koriandersaat und Wacholder. Gemeinsam können die Aromen für den vollmundig-weichenGeschmack sorgen, welcher bei dem Tanqueray Gin sehr ausgewogen ist. Bei dem Tanqueray Gin überwiegen wie bei vielen Gins die Wacholdernoten. Gekauft werden können die beiden Varianten 47,3 Prozent und 43,1 Prozent. Beide Varianten sind charakterstark und sie passen bestens in einen Gin Tonic. Bei der etwas höherprozentigen Variante jedoch gibt es die etwas intensiveren Aromen. Der Tanqueray Gin ist frei von den Zitrusaromen und im Vergleich zu weiteren Marken präsentiert er sich somit neutraler. Wacholder kann immer die spritzigen Geschmacksnoten bringen und laut einer Firmenlegende handelt es sich um den Lieblingsgin von Frank Sinatra. Das Unternehmen lässt sich natürlich auch einiges einfallen, damit es dem Druck auf dem Gin-Mark standhält. Das Angebot ist gigantisch und es gibt immer wieder neue Kreationen und Marken. Mit einem Tanqueray Gin wird jedenfalls immer eine passende Entscheidung getroffen.

 

Copyright Medical Privacy Coalition 2018
Tech Nerd theme designed by Siteturner